Norwegens Hauptstadt Oslo – eine skandinavische Perle

Oslo ist umgeben von Bergen und Meer. Die Metropole Norwegens ist die am schnellsten wachsende Hauptstadt Europas.

Es gibt unzählige Gründe, um Oslo einen Besuch abzustatten. Seien es die vielen Museen, der entspannte Rhythmus des Lebens oder die Geschichte der Wikinger.

Die letztere ist im Norwegian Museum of Cultural History oder im Viking Ship Museum zu erkunden. Sehr interessant sind auch die erhalten gebliebenen Holzhäuser in einigen Vororten von Oslo. Freunde des Abenteuers sind im Kon-Tiki Museum, wo Thor Heyerdal’s Schiffe Ra I und Ra II ausgestellt sind, gut aufgehoben. Literaturkenner zieht es ins Henrik Ibsen Museum und Liebhaber der Malerei in die Exposition des Malers Edward Munch. Dessen berühmtestes Gemälde „Der Schrei“ wird jedoch in der Nationalgalerie Norwegens ausgestellt.

Freien Eintritt bietet der botanische Garten im Süden des Tøyen Parks. Ein schönes Ausflugsziel im Sommer sind die Oslo vorgelagerten Fjorde. Bei einer Inselhopping-Tour präsentieren sich diese Naturschönheiten von ihrer besten Seite. Musik und Jazz vom Feinsten erlebt man im Osloer Konzerthaus. Doch auch Shopping Freaks müssen in Oslo auf nichts verzichten. Luxus und Glamour bieten die Boutiquen in der Akersgata. Der Frelsesarmeen Store, also Heilsarmee Laden, in der Kirkeveien 62 ist ein Second Hand Laden. Die Qualität der hier angebotenen Kleidung ist erstaunlich gut.

Norwegen ist eine Seefahrernation und demzufolge bekannt für seine Meeresfrüchte und frischen Fisch. Diese speist man bei Schrøder im echten Norweger-Stil. Eine Pinte mit echter norwegischer Hausmannskost. Das Cafe Fedora dagegen präsentiert sich im American Style mit Pasteten und Milchshakes. Das Ekebergrestauranten ist bekannt für seine hochdotierten Gourmetgerichte.

DJs des Undergrounds und alternative Kunst sind im Sound of Mu vertreten. Die Clubscene von Oslo trifft sich im Blå oder im Jaeger.

Den krönenden Abschluss eines Oslo-Besuchs könnte eine Stippvisite im Königspalast sein. Der Park des Palastes ist der Öffentlichkeit frei zugänglich. In den Räumlichkeiten selbst wohnt die norwegische Königsfamilie.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*