Malta, eine Insel voller Überraschungen

Malta ist eine Insel im Mittelmeer und Mitglied der Europäischen Union. Seine einzigartige Kultur und Lebensweise machen Malta zu einem Reiseziel, das einen Besuch wert ist.

Die Inselrepublik ist ein Land zwischen Orient und Okzident. Vor allem arabische und italienische Einflüsse haben Kultur und Leben auf den Inseln Maltas geprägt. Selbst die Nationalsprache Maltesisch besteht zum größten Teil aus arabischen und italienischen Worten. Die zweite Amtssprache ist Englisch, so dass es hier kaum Verständigungsprobleme gibt.

Malta besteht aus der Hauptinsel Malta und mehreren Nebeninseln, von denen einige unbewohnt sind. Gozo und Comino sind die zwei wichtigsten Nebeninseln. Wer hier seinen Urlaub verbringen möchte, der sollte sich eines der äußerst romantischen Landhäuser mieten, die oft auch einen privaten Swimmingpool besitzen.

Die Hauptstadt Valetta dagegen ist eine quirlige Inselmetropole mit vielen Geschäften und Restaurants. Es gibt 16 Museen, von denen das National Museum of Archaeology besonders hervorzuheben ist. Auf der ganzen Insel befinden sich noch Spuren der neolithischen Vorzeit. Geführte Exkursionen geben einen interessanten Einblick in die Frühgeschichte der Menschheit.

Das Stadtinnere von Valetta sowie die Tempelanlage Ġgantija gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Ebenso die ehemalige Hauptstadt Mdina und das Hypogäum Ħal-Saflieni.

Einige sehr bekannte Filmproduktionen wurden auf Malta gedreht. Unter anderem „Alexander, der Große“, „Der Graf von Monte Christo“, „Sakrileg“ und „Der Da Vinci Code“. Die Kulisse des Popeye-Films dient heute als Freilichtmuseum und ist öffentlich zugänglich. Das ist auch bei Karsten Dunder in der Casino Review oder der Online Casino Review nachzulesen.

Das typisch maltesische Essen mutet sehr ländlich an. Käse aus Ziegenmilch, Kaninchenfleisch, Kapern und Thunfisch sind fester Bestandteil der maltesischen Küche. Als besonders lecker gelten die Kuchen, die oft mit Nougat angereichert sind. Wer auf Malta Urlaub macht, der kann gleichzeitig sein Englisch aufpolieren. Zahlreiche Institutionen bieten Kurse an, sei es für zwei Wochen oder für einen längeren Zeitraum. Auf Malta herrscht Linksverkehr, welcher noch aus der englischen Besatzungszeit herrührt. Selbst einige der roten Telefonzellen im englischen Stil sind mancherorts noch vorhanden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*