Mailand, italienisch Milano, ist die wichtigste Finanzmetropole Italiens. Die Stadt hat sich zu einem lebendigen und kosmopolitischen Wirtschaftszentrum entwickelt. Die Hauptstadt der Lombardei ist durch ihren einzigartigen Lebensstil zu einem Anziehungspunkt nicht nur für Touristen geworden.

Mailand ist ein Shoppingparadies, eine Stadt des Fußballs, der schönen Künste und nicht zuletzt der Mode. Zweimal im Jahr finden die Mailänder Modewochen statt, bei der Supermodels, Paparazzi und die Elite der Modeschöpfer zusammentreffen. Doch Mailand ist auch eine Stadt, die auf 26 Jahrhunderte Geschichte zurückblicken kann.

Davon Zeugnis legt unter anderem der Mailänder Dom ab, der Duomo. Er ist eines der größten und bedeutendsten gotischen Bauwerke in der Welt. Wer ein Engagement an der Mailänder Scala erhält, der kann sich zu Recht zur Elite der Opernkünstler im globalen Maßstab zählen. Die Scala di Milano ist immer noch das berühmteste Opernhaus der Welt mit einer wahrhaft großen Tradition.

In der Brera Kunstgalerie befindet sich eine Sammlung der ausgesuchtesten Werke europäischer bildender Kunst. Ein weiteres Wahrzeichen Mailands ist das Pirelli-Hochhaus. 1960 von dem Industriegiganten Pirelli als Bürogebäude errichtet, dient es heute als Sitz des lombardischen Parlaments.

Schon auf den ersten Blick wirkt Mailand geschäftig und sehr lebendig. In den zahlreichen Straßencafés sitzt man auf einen kurzen Espresso, bevor das Business weitergeht. In Mailand ist wenig von der südländischen Gelassenheit anderer italienischer Städte zu spüren. Viele erfolgreiche Unternehmen haben hier ihren Sitz, unter anderem Armani, Gucci, Dolce & Gabbana sowie die Mailänder Börse.

Ein Bummel über den Corso Vittorio Emanuele zeigt deutlich die Facetten des Mailänder Lifestyles. Neben hypermodernen, eleganten Bauten finden sich auch wohlerhaltene Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Teure Modeboutiquen der bekannten italienischen Marken verlocken zum Einkauf.

Gespeist wird im Il Ristorante Trussardi Alla Scala in der Nähe des gleichnamigen Opernhauses.

Wer das Nachtleben von Milano erleben möchte, dem sei der Corso Como empfohlen. Rechts und links dieser Allee befinden sind Cafés, Bars und glamouröse Clubs.

Mailand ist eine Stadt, die immer wieder überrascht.