Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und gleichzeitig ein Schmelztiegel der Kulturen.

Geprägt von einer streng katholischen Vergangenheit ist es vor allem die Vielzahl der Kirchen und Klöster, die dem Besucher einen Eindruck vom religiösen Leben der Spanier vermitteln.

Die wohl schönste Kirche Madrids ist die Basilica de San Francisco el Grande. Francisco de Goya’s „Die Predigt des Hl. Bernhard” ist in einem Seitenschiff der Basilica zu bewundern. In der Ermita de San Antonio de la Florida, einer ehemaligen Einsiedelei, werden heute Werke der großen spanischen Künstler gezeigt. Die sterblichen Überreste des Francisco de Goya wurden hier zur Ruhe gebettet.

Doch auch an Schlössern und Palästen mangelt es in Madrid nicht. Das Palacio Real ist der ehemalige Wohnsitz der spanischen Königsfamilie, wird aber noch als würdevoller Rahmen für Staatsempfänge genutzt. Der Palast ist teilweise der Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt ebenfalls wertvolle Kunstschätze. Im Casa de San Isidro lebte und starb der Stadtheilige von Madrid San Isidro.

Doch auch Bauwerke aus der Neuzeit lohnen einen Besuch. Das Gebäude der Banco Espanol de Credito ist einer der schönsten Bankpaläste Spaniens. In den Räumen des ehemaligen königlichen Zollhauses befindet sich jetzt das Finanzministerium Ministerio de Hacienda y Función Pública. Der Templo de Debod ist die Wiedererrichtung eines ägyptischen Tempels, dessen Einzelteile nach Madrid verbracht wurden. Als Treffpunkt der Anhänger von Atletico Madrid dient der Neptunbrunnen Fuente de Neptuno. Ursprünglich sollte dieser an die Größe der spanischen Seefahrernation erinnern.

Kunstliebhaber werden Madrid mehr als einmal besuchen müssen, um alle Museen und Galerien besichtigen zu können. Allein im Museo del Prado, welches eines der größten Kunstmuseen der Welt ist, sind Werke von Bosch, Breughel, Dürer, Tizian, El Greco, Goya, Velazquez und anderen begnadeten Künstlern der Vergangenheit zu bewundern.

Erholung verspricht der Königliche Botanische Garten, der Real Jardin Botanico, in welchem 30.000 verschiedene Pflanzen besichtigt werden können.

Beste Madrider Küche bietet das La Bola. Das Cardamomo lässt die Herzen der Flamenco-Liebhaber höher schlagen.