Barcelona ist die zweitgrößte Stadt Spaniens. Ihre Lage am Mittelmeer ist einer der Gründe, warum sie an dritter Stelle der meistbesuchten Städte Europas steht.

Die Hauptstadt Kataloniens wartet mit einer Reihe von historischen Sehenswürdigkeiten auf. Sehr beliebt ist unter anderem das gotische Viertel mit seiner eindrucksvollen Kathedrale. Ein Muss in Barcelona ist die Rambla, eine Promenade in der Stadtmitte. Viele Kleinkünstler und gemütliche Straßencafés prägen das Bild dieser Flaniermeile. Ein weiteres Highlight bei einem Stadtbummel ist die Hafenseilbahn. Sie ist 1.450 Meter lang und führt zum Parc de Montjuïc.

Die Museumslandschaft von Barcelona ist sehr vielfältig. Die bekanntesten Sammlungen befinden sich im Picasso-Museum und im Museu Blau, welches naturwissenschaftliche Exponate zeigt. Eine ganz besondere Attraktion für Kenner der Architekturszene ist der Mies van der Rohe-Pavillon. Der katalanische Architekt Antoni Gaudi hinterließ der Stadt einige Werke, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, wie zum Beispiel die Basilika Sagrada Familia, welche zum Wahrzeichen der Hauptstadt Kataloniens geworden ist.

Barcelona bietet eine große Anzahl von Shoppingmöglichkeiten. Das Mare Magnum gehört zu den großen Shopping Malls, doch ein Besuch auf einem der bunten Märkte wie dem Mercat de la Boqueria neben der La Rambla verspricht ganz außergewöhnliche Souvenirs.

Authentisch katalanisch speist man in der Bodega Biarritz 1881 und marokkanisch-libanesisch im Arabia. Das Nightlife der Stadt am Mittelmeer lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Echt katalanischen Flamenco erlebt der Reisende in den kleinen Tavernas abseits der Touristenattraktionen. Heiß her geht es im Opium Barcelona oder im Otto Zitz Club.

Nach einer durchtanzten Nacht erholt es sich gut an einem der ausgedehnten Strände Barcelonas. Die Playa de Sant Sebastià ist der traditionellste Strand Barcelonas mit vielen Cafés und Restaurants. Der königliche Yachtclub Real Club Náutico de Barcelona ist einer der schönsten unter den 17 Yachthäfen der Stadt.

Fußballbegeisterten sei zum Abschluss noch ein Besuch im Museum des FC Barcelona empfohlen.